German English Portuguese

Eine Flugpatenschaft übernehmen

Das klingt doch wunderbar!

Und das dachten wir uns auch, als wir dies im September 2012 zum ersten Mal machten. Was wir mutig fanden, da man so das ein oder andere Schauermärchen über Flugpatenschaften in diesem World Wide Web zu lesen bekommt.

Aber egal, wir waren schon lange Zeit im Tierschutz tätig und dachten uns, dass unser erster Urlaub mit Flug nicht ohne Patenschaft absolviert werden dürfe.

Also hieß es, ein wenig telefonieren und in Tierschutzkreisen fragen, ob nicht jemand Flugpaten ab Madeira brauche. Und Christel Helfgen brauchte diese Flugpatenschaft. Sie sagte uns, eine gewisse Lucia kümmere sich auf Madeira um die vergessenen Vierbeiner der Insel...

hund flugzeug

Na prima, dachten wir. Das werden wir mit unserem perfekten Portugiesisch sicher einwandfrei regeln können. Lucia - das klang nicht nach jemandem, den wir mit unserem Deutsch oder mäßigem Englisch irgendetwas fragen konnten. Auch die Tatsache, dass Lucia mit vollständigem Namen Maria Lucia hieße, ließ uns nicht aufatmen. Maria Lucia Kleber klang dann schon ein wenig vertrauter. Aus Stambach, bei Contwig. Bingo!

Und so machten wir uns auf nach Madeira, trafen zum ersten Mal Lucia und sie regelte alles. Sie spricht Portugiesisch, sie kennt einige Mitarbeiter am Flughafen Funchal persönlich, sie ist immer bestens vorbereitet - und so war unsere erste Flugpatenschaft ein Kinderspiel. Keine Schauermärchen.

Jetzt aber - etwas weniger episch - eine kleine Checkliste für den Weg zu ersten Flugpatenschaft:

 

  • Sich mit der Insel Madeira anfreunden und dort einen Urlaub planen.
  • Einen Flug - Ankunftsflughäfen in Südwestdeutschland oder Luxemburg - oder eine Pauschalreise buchen. Wichtig ist, dass es sich um einen Direktflug ohne Zwischenlandung handelt. Uns Bescheid geben und
    a) entweder selbständig "Tier im Frachtraum" mit buchen oder
    b) uns die Reisedaten geben, wir kümmern uns dann um die Organisation der Flugpatenschaft
  • Entspannt nach Madeira reisen, einen erholsamen Urlaub verbringen und dort Lucia kennenlernen, mit der man die Details für den Rückflug  bespricht
  • den Rückflug nicht verpassen und während des Fluges ein wenig nervös sein, weil ja ein Vierbeiner im Frachtraum ist, für den man sich irgendwie ein wenig verantwortlich fühlt
  • am Zielflughafen aussteigen, Koffer einsammeln und dort auch gleich zur Sperrgutausgabe gehen,wo der Vierbeiner ankommt oder manchmal gar schon auf Einen wartet
  • nach Passieren des Zolls in der Ankunftshalle freundliche Vamos-Lá-Menschen treffen, die den Hund in Empfang nehmen
  • ein wenig stolz auf sich sein, weil man einem Lebewesen, das ansonsten keine Chance gabt hätte, in ein gute Zukunft geholfen hat

 

So einfach ist das. Aber dennoch so wichtig! Glaubt ihr nicht? Ausprobieren:

 

Bitte trete doch einfach mit uns in Kontakt. Schreibe uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder wende Dich über das Kontaktformular an uns, wenn Du Flugpate werden willst.

Deine Spende

hilft den Tieren Madeiras.

Kreissparkasse Saarpfalz
Vamos lá Madeira

IBAN: DE80 5945 0010 1030 2064 92
BIC: SALADE51HOM

 1,5 % entfallen als Gebühren an Paypal

Herzlichen Dank!

Einfach spenden

Du bestellst hin und wieder bei Zooplus oder Amazon?

Dann klicke einfach


und erfahre, wie einfach es sein kann, dem Vamos lá Madeira e.V.
und seinen Tieren zu helfen.

Go to top