Kontakt zu Vamos lá Madeira

kontakt vml slider
Falls Du beispielsweise zusätzliche Informationen
zu einem Hund benötigst
oder uns etwas mitteilen möchtest,
dann kannst Du uns gerne

eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben oder Dich über

über das Kontaktformular an uns wenden oder

unter der 06821 2074 244 anrufen

deenpt

Nacional - Der Fels in der Brandung

25. September 2018: Nacional ist heute zu seiner Pflegefamilie nach Diefflen geflogen, wo er auf seine Familie wartet

Nacional ist ein großer Junge. Ein Guter. Er ist mir bei meinem Besuch im April 2018 aufgefallen - unter 280 Hunden. Und es lag nicht an seiner Größe. Wie ein Fels steht er in der Brandung, in einem Zwinger mit zwei wuseligen, kleinen Kumpels, die es nicht zulassen, dass man ihn streichelt. In einem Tierheim mit bellenden Hunden, im Getöse. Stoisch.

Wir würden ihm sehr gerne ein Zuhause verschaffen. Er ist noch in der Herzwurmbehandlung. Im September werden wir ihn wieder besuchen. 

39983959 2160542810882685 4480392252622897152 n

Nacional kommt am 25. September 2018 zu seiner Pflegefamilie nach Diefflen.

11. November 2018: Nacional darf für immer bei seiner Pflegefamilie bleiben. Ihr gilt unser herzlicher Dank, haben wir doch Nacional im April diesen Jahres versprochen, dass er nicht den Rest seines Lebens im Tierheim verbringen werden muss

Branca - und ihre Schwester

Erinnert Ihr Euch an das "Tierheim Calheta"?

Mit unserer Hilfe hat Ajuda a Alimentar Caes die dort dahin vegetierenden Hunde gerettet - mit einer Ausnahme, denn für einen der Hunde kam jede Hilfe zu spät.

Wir haben finanziell geholfen, wo es ging. Aufgrund des Aufsehens, die dieser Fall auf Madeira verursacht hat, übernahm schließlich die Stadt Calheta die Unterbringungskosten in der Hundepension.

Die medizinische Versorgung wurde zu einem nennenswerten Teil von Vamos lá bezahlt.

Ich bin mir nicht sicher, ob ihr Branca und ihre Schwester auf den Bildern und dem Video unten findet. In jedem Fall zeigen die ersten beiden nachfolgenden Bilder die Beiden in ihrem neuen Zuhause. Ende gut, alles gut? Wenn es nur so einfach wäre. Branca und ihrer Schwester geht es nun gut - und das freut uns.

 44579029 315819722576834 897307818770563072 n 44593800 932149463636835 4637656916867153920 n  44559868 1318246618317855 5933562663056441344 n  44603342 489345011553841 283127993658769408 n 

Am späten Dienstagabend (1. Mai 2018) haben uns unsere Freunde von Ajuda a Alimentar Cães um Hilfe bei der Rettung dieser armen Geschöpfe gebeten. Alleine hätten sie es nicht stemmen können. Unter Freunden hilft man sich. Wir lassen zunächst (bewegte und bewegende) Bilder sprechen. Worte folgen. Klar ist: Wir können jede Hilfe gebrauchen. Helft mit. Vamos lá.

 

Am späten Dienstagabend (1. Mai 2018) haben uns unsere Freunde von Ajuda a Alimentar Cães

um Hilfe bei der Rettung dieser armen Geschöpfe gebeten.

Alleine hätten sie es nicht stemmen können. Unter Freunden hilft man sich. Wir lassen zunächst (bewegte und bewegende) Bilder sprechen.

Worte folgen. Klar ist: Wir können jede Hilfe gebrauchen.

Helft mit.

Vamos lá.

 

 

Felicitas - fliegt zu Batman

43433820 1867574556624751 362907904535166976 nEs war eine etwas längere Geschichte. Schwierig ist es insbesondere dann, wenn wir "alle Arbeit" getan haben, es aber an Flugpaten mangelt.  Noch schwieriger wird es, wenn bereits gebuchte Flüge ungenutzt verstreichen müssen. So geschehen bei Felicitas.

Der erste Aufruf im September war zunächst erfolgreich, dann folgte jedoch die Erbüchterung. Anfang Oktober mussten wir konstatieren::

Dringend Flugpaten Funchal-München gesucht. Feli war schon eingebucht, aber die Flugpatin konnte die Reise aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten. Feli sitzt auf gepackten Koffern und ihre neue Familie erwartet sie sehnsüchtig. 

Aber schließlich hat es am 4. November 2018 dann doch geklappt! Felicitas ist zu Kerstin und Batman nach München geflogen - und das auch noch in der Passagierkabine. Dazu sind nicht viele Flugpatinnen bereit.

Mira (douro) in Ribeira Brava,

dort fanden Tobias und Jana am 9. Oktober die kleine Mira.

Sie haben uns um Hilfe gebeten, da die kleine um Hilfe gebettelt hat und hungrig war und sie nicht wussten, was sie tun sollten.

45329419 317580412391126 3220495748466475008 nTobias und Jana waren glücklicherweise bereit Mira nach Funchal zu VetMadeira zu fahren, um sie untersuchen zu lassen. Mira hatte natürlich sehr viel Ungeziefer und Würmer, war aber ansonsten gesund. Sie wurde entwurmt, von Ungeziefer befreit, geimpft und kastriert und Tobias und Jana hatten sich bereits entschlossen, Mira in Deutschland ein Zuhause zu gebe.

Da Tobias und Jana zwei Tage später nach Hause flogen, war jetzt schnelles Handeln gefragt. Sara vom Canil Municipal do Funchal hat uns sofort zugesagt, Mira aufzunehmen, bis sie ausreisefertig ist, d.h. mind 21 Tage nach der Tollwutimpfung.

Flugpaten Richtung Düsseldorf waren jetzt aber leider keine in Sicht, nur nach Hamburg. Aber Tobias und Jana war kein Weg zu weit "ihre" Mira wieder in die Arme schließen zu dürfen und sie holen sie am Sonntag, dem 4. November 2018  im Hamburg ab. Mira darf also zusammen mit Leslie und ihrer Flugpatin Angelika nach Hamburg reisen. Unsre liebe Swanette Kuntze holt sie morgens im Canil ab und fährt sie an den Flughafen, auch das ist eine sehr große Hilfe für uns und Mira. Ihr seht, wieviele Leute zusammenarbeiten müssen, um so eine Rettung auf die Beine zu stellen. Vielen lieben Dank an alle die bei der Rettung von Mira geholfen haben.

5. November 2018: Mira ist Zuhause. Für sie muss es sich anfühlen wie ein Wunder

Preto - Klein, stark, schwarz

21. März 2018: Tierri Alveno hat uns schon so oft geholfen.

Sie hat Lana für Vamos lá aufgenommen. Anabel, von der sie sich nicht mehr trennen konnte, Lala, die letzten Sonntag zu ihrer Familie gereist ist und erst gestern Hachiko.

Nun braucht Tierri unsere Hilfe. Unter Freunden hilft man sich.

Preto ist ein Straßenhund. Er besucht Tierri regelmäßig im Geschäft, in dem sie arbeitet. Preto muss medizinisch versorgt werden, er muss kastriert werden, sein Auge muss untersucht werden - und er brauch einen EU-Heimtierausweis, denn Tierris und unser Ziel ist es, eine Familie für Prezo in Deutschland zu finden. Wir suchen auf diesem Weg nach Spenderinnen/Spendern, nach Patinnen/Paten, nach Menschen, die uns in unserem Tun bei der Rettung von Preto unterstützen möchten. Helft mit, Tierris Preto zu helfen!

 29389201 158092391673263 3632406816077381632 n

1. Mai 2018: Preto hat in Mireille Selzner-Welter eine Patin gefunden.
Herzlichen Dank, Mireille!

 Urkunde MSW Preto

 

20. Oktober 2018: Preto ist bei seiner Pflegefamilie gelandet

22. Oktober 2018: Preto hat seine Pföegefamilie in Windeseile davon überzeugt, dass sie seine Familie ist

29468120 158092745006561 8489317260740001792 n29433278 158092545006581 3848959226055491584 n

Seite 1 von 10

Deine Spende

hilft den Tieren Madeiras.

Kreissparkasse Saarpfalz
Vamos lá Madeira

IBAN: DE80 5945 0010 1030 2064 92
BIC: SALADE51HOM

 1,5 % entfallen als Gebühren an Paypal

Herzlichen Dank!

Einfach spenden

Du bestellst hin und wieder bei Zooplus oder Amazon?

Dann klicke einfach


und erfahre, wie einfach es sein kann, dem Vamos lá Madeira e.V.
und seinen Tieren zu helfen.

Go to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen