deenpt

Angela´s Sao Martinho Welpen18IMG 7656

29. November 2016: Mit Hamilkar hat nun auch der letzte der vier Sao Martinho Welpen sein Zuhause gefunden. Er zündet sein Laternchen nun in Wiebelskirchen gemeinsam mit Tauriel an.

Nun haben drei der vier Geschwister ihre Familien gefunden. Einzig Hamilkar sucht noch. Der "Draufgänger" macht dann dieser Bezeichnung alle Ehre, wenn er Vertrauen zu seinen Menschen gefunden hat. Anfänglich betrachtet er sie nämlich mit einer für seinen Herkunftsort gesunden Skepsis. Ein Schöner ist er. Schaut mal:

Hidda, Hanno Mago und Hamilkar kommen am 23. August 2016 zu ihren Pflegefamilien, Hannibal folgt den Dreien ein Tag später.

15. August 2016: Nun, Mitte August, sind die Vier abflugbereit. Geboren Anfang Mai 2016 und - weil es so oft nachgefragt wird - mit Katzen verträglich:

Hilda, die dunkle Schönheit ♀

3. September 2016: Hilda hat ihre Flugpaten nun endgültig betört und darf bei ihnen bleiben

hilda

 mit samtigem rauchig-dunkelbraunen Fell, etwas hler an der Halsseite und den Flanken. Sie ist sehr diplomatisch und klug!Geht sehr sanft vor, wenn sie etwas von ihren Brüdern will. Am Ende ist es immer Hilda, die mit der Trophäe dasitz, während die Brüder noch darüber nachden ken, wie das wieder einmal passieren konnte! Hilda hat ihr eigenes Köpfchen. Sie ist die geborene Rudelführein und schätzt es überhaupt nicht gebadet zu werden.

Als einiges Mädchen unter den 4 Geschwistern, hält sie gewisenhaft voll bei dem täglichen Training im Raufen mit.

Sie hat einen walnußbroßen Nagelbruch, der bei der kastration mit behoben werden sollte. Ein tolles Madchen!

 

Hamilkar, der Draufgänger ♂

hamilkar

Kein Gerangel ist ihm zu viel. Er ist derjenige, der als Erster an den vollen Schüsseln steht und sich bedient - unter den bewundernden Blicken der Geschwister.

Aber er ist auch der Erste der seine Streicheleinheiten braucht. Außen hart und innen ganz weich „smile“-Emoticon:-)

Er war am Schlimmsten von den Parasiten befallen, aber nun hat er sich zum Kräftigsten des Rudels entwickelt.

Hamilkar hat ein schwarzes, wie Lack glänzendes, kurzes Fell und goldene Söckchen mit Leopardenmuster. Ein wunderschöner Junge!

Hannibal, der Tapfere ♂

ist seit dem 26. August Zuhause und heißt jetzt Fado

hannibal

Was den Umgang mit neuen Situationen und Erkundungen angeht, ist er immer der Erste! Zum Ausgleich möchte er dann aber auch kuscheln und auf dem Schoß liegen. Eine Marotte des cleveren Burschen istes, sich mit Leckerbissen und sonstigen Schätzenin das unterste Regalfach des Bücherschranks zurückzuziehen - zur Fortbildung „smile“-Emoticon:-)

Er hat ein herrlich goldenes Fell mit einer dunklen Marmorierung und seine komplett blaue Zunge ( wie bei einem Chow-Chow ) machen ihn einfach unverwechselbar!

Er kann ab Mitte September ausreisen!

 

Hanno Mago, der Zierliche ♂

ist seit dem 26. August Zuhause und heißt jetzt Cisco

hanno

Zierlich und zart, das Nesthäkchen, klein aber OHO!!!!! Bei Ausflügen bleibt er lieber bei seinen ihm Sichrheit gebenden Menschen, klebt an den Fersen. Von seinen Geschwistern ist er der Letzte, der an das Futter geht, er sitzt geduldig daneben. Und während die anderen nach dem Essen eine Runde drehen, zieht er sich vornehm ins Körbchen zurück, um mit gerunzelter Stirn tiefen Gedanken nachzuhängen und darüber einzuschlafen. Ein Schätzchen!

 

Die Vorgeschichte:

UPDATE vom 12.07.2016

Den 4 Puppies geht es ausgesprochen gut! Vor allem gibt es in diesem paradiesischen Garten so viel zu entdecken, dass nie Langeweile aufkommt. Mit der Haut haben sie noch etwas Probleme, aber das wird bei der guten Fürsorge die sie erhalten ganz schnell besser.

UPDATE vom 06.07.2016

Hier sind sie nun, mit Namen: Hannibal, Hamilkar, Hanno Mago - das sind die Jungs und Hilda das Mädchen. Lausebengel, die jetzt so richtig aufdrehen! Wie Welpchen es gerne tun!

   

UPDATE vom 29.06.2016

Nachdem die Sao Martinho Welpchen am Montag erst einmal in die Klinik eingeliefert werden mussten - Verdacht auf Kokzidiose (Coccidiose) - eine blutige Durchfallerkrankung - durften sie gestern Abend schon wieder raus! Und heute Morgen sind sie wie ausgewechselt. Sie esssen, spielen, trinken, sind gut drauf. Danke an Dra. Mariana und das VetMadeira-Team!

Vllt. stehen die Sao Martinho-Welpchen unter dem Schutz des St. Martin?! Haben Schutz gefunden unter seinem großen Mantel? Who knows?? Oder aber, sie haben nun endlich Glück gehabt!

Als der Hilferuf von Ângela Costa kam, war die Frustration erst einmal groß! Wo sollten wir sie unterbringen, auch wenn wir helfen wollen? Keiner der TS-Vereine auf Madeira, wo Angela schon um Hilfe nachgesucht hatte, konnte ihr helfen. Z.Zt werden wir mit Welpen geradezu überschwemmt und wissen nicht mehr wo wir sie unterbringen sollen. Es zerreißt einem, man spürt eine Hilflosigkeit und eine enorme Wut! So auch gestern! Aber was wir wenigstens tun können ist, die Erstversorgung vorzunehmen, Mittel gegen Flöhe und Zecken und andere Parasiten und natürlich die so wichtigen Wurmkuren - lebensrettend für die Welpen! Aber hat man sie erst einmal gesehen, kann man nicht umhin, alles zu tun um sie doch noch irgendwo in Sicherheit zu bringen. Es bricht einem fast das Herz, sie schutzlos zurücklassen zu müssen.

Und es hat geklappt! Kurz vor dem angedachten Versorgungstermin, hat meine Freundin K., die ich um Hilfe gebeten hatte zugesagt, die Kleinen aufzunehmen, schnell und unbürokratisch, so dass aus diesem Versorgungstermin ein Rettungstermin wurde! Vielen herzlichen Dank K.!!

An der Levada, in einem unwegsamen Gelände hatten sie sich versteckt! Wir mussten lange suchen, bis wir sie fanden und dann waren sie total verängstigt, nicht wissend was mit ihnen passieren wird, zitterten wie Espenlaub. Die total scheue Mutter lässt sie schon längere Zeit immer mehr allein, vllt. um Nahrung aufzutreiben. Ângela Costa wird sie mit viel Geduld einfangen und zur Sterilisation bringen. Denn sie hat von dort schon 2 Hündinnen sterilisieren lassen und füttert sie an der Kirche. Aber sie laufen Gefahr von den Anwohnern der nahe gelegenen Mietshäuser vergiftet zu werden, da sie nachts schon mal bellen. Es macht traurig und immer wieder wütend!

Die St. Martin-Welpen, * ca. 7./8.Mai, sind erst mal in Sicherheit! Wir hoffen, dass sie nicht krank sind, sondern nur etwas geschwächt! Sie sind entzückend! 3 Jungs und ein Mädchen ( ganz schwarz) - allesamt zuckersüß! Ein überraschend guter, erfolgreicher Tag gestern, dank Angela, Cecilia, Elsa und K.!!!!!

Wem haben
wir geholfen ?

Menü

Deine Spende

hilft den Tieren Madeiras.

Kreissparkasse Saarpfalz
Vamos lá Madeira

IBAN: DE80 5945 0010 1030 2064 92
BIC: SALADE51HOM

 1,5 % entfallen als Gebühren an Paypal

Herzlichen Dank!

Einfach spenden

Du bestellst hin und wieder bei Zooplus oder Amazon?

Dann klicke einfach


und erfahre, wie einfach es sein kann, dem Vamos lá Madeira e.V.
und seinen Tieren zu helfen.

Go to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen