Kontakt zu Vamos lá Madeira

kontakt vml slider
Falls Du beispielsweise zusätzliche Informationen
zu einem Hund benötigst
oder uns etwas mitteilen möchtest,
dann kannst Du uns gerne

eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben oder Dich über

über das Kontaktformular an uns wenden oder

unter der 06821 2074 244 anrufen

Hast Du Fragen an uns?

Dann kannst Du uns gerne

eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben oder Dich über

über das Kontaktformular an uns wenden oder

unter der 06821 2074 244 anrufen

 

Alle Infos zum Adoptionsablauf findest Du   hier.


Der erste "formelle" Schritt besteht darin, dass wir Dich bitten möchten, Dein Interesse an einem unserer Hunde durch Ausfüllen des entsprechenden Formulars zu bekunden. Dieses findest Du hier im
PDF-Format oder als
Word für Windows-Formular zum Ausfüllen am Computer..

deenpt

Tolkien´s Zwergevideo tolkien

036329 3d glossy blue orb icon transport travel transportation airplane2Arwen und Nori kommen am 18. August 2016 als Letzte der Tolkien-Zwerge zu ihren Pflegefamilien nach Deutschland. All ihre Geschwister haben bereits ihre Familien gefunden. Wir freuen uns.

Aktuelles vom 28. April 2016:

Bilbo hat bereits seine Familien gefunden, Eowyn und Fili sind reserviert und Galadriel wartet bei ihrer Pflegefamilie in Brücken auf ihre Für-immer-Familie

Eigentlich sollten 9 Puppies aus einer katastrophalen Situation befreit werden. Aber als Andreia und Graca dort ankamen, waren es angeblich nur noch 7!

Bei AuQmia stellte Dra. Cassia fest, dass fast alle unterernährt, dazu voller Würmer und Flöhe sind. Sie sind in keinem guten Zustand, müssen eine Woche in Quarantäne gehalten werden und die beiden anderen, die, wie wir annehmen, von den "Besitzern" versteckt wurden, sind in Gefahr, an diesem starken Parasitenbefall zu sterben. Wir probieren auch sie dort wegzuholen und werden die Mutterhündin sterilisieren lassen, dass solche Vermehrung nicht mehr vorkommen kann. Die "Verhandlung" läuft. Es ist schrecklich, solche Unverantwortlichkeiten immer und immer wieder zu sehen! So wie man uns berichtet hat, waren 10 auf die Welt gekommen, aber bei einem kleinen Spaziergang der Tochter mit den Welpen, hätte sie eines davon verloren. Wir hoffen, dass wenigstens die 7 Tolkien-Zwerge, die sich bereits in Sicherheit bei Graca befinden, es schaffen werden 

   

video tolkien 

UPDATE vom 18.01.2016

Eine gute und eine schlechte Nachricht. Gute zuerst: Andreia konnte das 8. Welpchen von diesen schrecklichen Menschen wegholen. Nori, ganz dunkel mit nur einem Auge - muss aber ein Geburtsfehler sein - ist tiermedizinisch versorgt und erst mal in Sicherheit. Auch das Schwänzchen ist ganz kurz und geknickt. Ein 2,8 kg schweres, total süßes Mädchen! Schlechte Nachricht: Unser Nesthäkchen Kili ist sehr krank und recht schwach. Er hat Durchfall und musste bei AuQmia in der Klinik bleiben, am Tropf. Er ist so klein, grad mal 1,3 kg. Wir sind beunruhigt, hoffen aber, dass der kleine Mann sich anstrengt und es schafft!

UPDATE vom 20.01.2016 Kili hat es nicht geschafft. Er hat die letzte Nacht nicht überlebt!

 

29. Februar 2016: Die Zwerge sind nun endlich wohlauf

 

Die Tolkien Welpchen...

Posted by Filomena Da Graça Rosa on Montag, 29. Februar 2016

 1. März 2016: Und Freunde haben sie auch schon viele

 

Tolkien puppies and friends...

Posted by Filomena Da Graça Rosa on Dienstag, 1. März 2016

11. Februar 2016: Licht am Ende des Tunnels

Sie haben uns viel Kummer und Sorgen gemacht - die 8 Zwerge!

Nachdem Kili gestorben war, ging es Schlag auf Schlag. Jeden 2. Tag hatte ein anderes Welpchen schweren Durchfall und musste an den Tropf! Da die räumlichen Gegebenheiten bei AuQmia nicht ausreichten um alle Puppies unterzubringen, kamen uns die TÄinnen von VetMadeira zu Hilfe und waren liebenswürdigerweise bereit, die ganze Horde aufzunehmen, zumal es Vasco gelungen war auch das letzte Welpchen - wir haben ihn Bilbo genannt - aus den kranken Verhältnissen rauszuholen.

Jetzt sind ALLE auf dem Weg der Besserung und wir hoffen inständig, dass es endlich aufwärts geht. Einen großen Dank an Graca, die diesmal auch oft nächtelang nicht schlafen konnte aus Sorge um ihre Kleinen und die mit den Tolkien-Zwerglein und der Versorgung von Whiskey schon kaum mehr etwas anderes tun konnte den ganzen Tag und voll ausgelastet war! Es muss jetzt aufwärts gehen!

Die Mama der Tolkien-Zwerge ist zurück bei ihrem Besitzer - sterilisiert, gechipt, geimpft. Andreia hat für sie getan was möglich war. Danke an Andreia und ihre Freundin! Vasco meinte, es wären keine schlechten Menschen, nur unwissend, recht arm und leider ohne Verantwortung. Sie haben es wohl nie gelernt Verantwortung für Tiere zu übernehmen! Nur genau das hätte allen Puppies das Leben gekostet.

11. März 2016: Nach langem Bangen - Hier die Zwerge im Einzelnen

Ein Monat nach dem letzten Update ist die Krankheitsphase in der Klinik fast vergessen. Zumindest merkt man den verspielten, verrückten kleinen Welpen nicht an, dass es ihnen mal schlecht ging. Sie rennen, balgen sich, graben zusammen das Gelände um, haben einen wunderbaren Appetit und sind total happy! Sie haben GsD alle überlebt!


Arwen

Arwen (w)

Arwen hat ihren Namen nicht umsonst bekommen. Sie gleicht ihrer Filmpartnerin aus "Der Herr der Ringe" sehr. Sie ist stark, dabei äußerst intelligent und sanft. Sie setzt sich durch, ohne Stress zu machen oder zu kämpfen. Sie ist dazu auch noch wunderschön! Ihr kurzes Fell ist dem von Bilbo sehr ähnlich. Sie spielt auch sehr gerne mit den Großen im Le Petz. Sie hat keine Angst, geht - übrigens wie alle anderen Tolkien-Zwerge auch - auf Menschen zu, ist nicht schüchtern, sondern sehr aufgeschlossen. Eine Traum-"Elbin"!

arwen

Bilbo

Bilbo (m) ist Zuhause

Er ist das Nesthäkchen unter den Tolkien-Zwergen. Er wurde als Letzter befreit und verdankt sein Leben Vascos "Überredungskünsten". Wäre er dort geblieben, ohne medizinische Hilfe, er hätte nicht überlebt. Der kleine Bilbo ist keineswegs ängstlich, aber das Sagen überlässt er seinen Geschwistern, die ihm physisch und auch psychisch überlegen sind. Er hat ein ganz liebes Gesicht, und wirkt wie ein Denker, wenn er seine Stirn in Falten legt. Bilbo ist verspielt, liebenswert und gehört zu den ruhigeren Zeitgenossen. Er hat keine Angst vor Menschen oder großen Hunden. Alle respektieren ihn, als den Kleinen. Ab Anfang April dürfte er ausreisen

Fili, Galadriel und Bilbo kommen am 28. April nach Deutschland. Bilbo wird schon sehnlich von seiner Familie erwartet.

 bilbo

Dori

Dori (w) ist Zuhause

Dori ist die Freundin und Beschützerin von Eowyn! Und diesen Job nimmt sie ernst. Sie ist wie eine große Schwester, dabei nehmen sie sich gewichtsmäßig nicht viel.

Sie ist noch neugieriger und aufgeschlossener als Eowyn, hat auch am weinigsten "Angst" vor dem Großen Bruder und ist einfach eine intelligente, aufgeweckte und liebenswerte Kleine Dame. Und ihr Blick - man kann ihr nicht widerstehen!

dori 

Eowyn

Eowyn (w) ist Zuhause

Eowyn hat das Glück eine " Beste Freundin" zu haben. Und das wäre Dori! Die beiden Mädchen sind fast unzertrennlich. Sie essen, graben, spielen, rennen - alles machen sie zusammen. Eowyn ist im Aussehen Fili und Dori sehr ähnlich, fast gleich, hätte sie nicht den weißen Strich über der Schnauze.

Sie ist putzig und kann sowohl ruhig als auch aufgedreht und quirlig sein. Sie hat null Probleme mit den Geschwistern, größeren Hunden oder Menschen. Alles ist super für sie. Sie kennt keine Angst, ist aufgeschlossen und sehr verschmust, wenn sie auf den Arm darf. Eine zauberhafte kleine Hündin, die - man sehe sich die Pfötchen an - sehr groß werden kann.

Eowyn kommt am 19. April zu ihrer Pflegefamilie nach Schiffweiler

eowyn 

Fili

Fili (m) ist Zuhause

Er ist der " Big Brother"! Er ist stark, weiß genau was er will und leitet die Geschwistergruppe. Am Anfang war er etwas egoistisch, bevor er bemerkte, wie gut er bei den etwas Schwächeren ankommt, wenn er nicht immer den Macho raushängen läßt. Und jetzt respektieren sie ihn, als den großen Bruder, der immer weiß wo´s lang geht und was als Nächstes passieren soll. Er versteht sich mit den großen Hunden im Le Petz, hat keine Scheu - vor Nichts und Niemandem - er hat ein großes Selbstwertgefühl!

Er ist Dori wie aus dem Gesicht geschnitten! Ein stabiles Kerlchen, das man lieben muss!

Fili, Galadriel und Bilbo kommen am 28. April nach Deutschland. Bilbo wird schon sehnlich von seiner Familie erwartet, Fili und Galdriel gehen zu ihren Pflegefamilien.

fili 

Galadriel

Galadriel (w) ist Zuhause

Galadriel ist ein großes, total ausgeglichenes Mädchen. Sie fühlt sich inmitten der Brüder und Schwestern sehr wohl und behütet. Sie spielt für ihr Leben gern, hat immer etwas zu tun, zu suchen oder zu untersuchen, ist überhaupt nicht scheu Menschen gegenüber und ist immer hungrig!

Ihr Gesichtchen ist etwas breiter als das von den fast eineiigen Zwillingen Fili und Dori, aber sehr apart! Sie sieht total niedlich aus mit ihrem kleinen Bäuchlein und wenn sie auf dem Rücken liegt, einen Ball in den beiden Vorderpfoten, könnte man sie stundenlang kraulen. Ein sanftes, ruhiges, liebenswertes Welpchen!

Fili, Galadriel und Bilbo kommen am 28. April nach Deutschland. Bilbo wird schon sehnlich von seiner Familie erwartet, Fili und Galdriel gehen zu ihren Pflegefamilien.

galadriel 

Nori

Nori (w)

Nori kam erst nach mehreren Anläufen "frei". Dabei hat Andreia ihr Möglichstes getan um dem Besitzer begreiflich zu machen, dass die Welpen sterben würden wenn sie nicht untersucht und behandelt werden könnten, da die zuvor geretteten Hunde wegen dem furchtbaren Allgemeinzustand schon alle in der Klinik waren. Nori als eine kleine blinde Fledermaus zu bezeichnen wäre weit gefehlt. Sie sieht mit dem einen Auge mehr als die Brüder und Schwestern mit ihren beiden Augen. Ihr linkes Äuglein muss vllt. noch, bevor sie wegfliegt zugenäht werden, wegen einer Infektionsgefahr. Sie ist flink wie ein Wiesel und ihr kurzes, gekrümmtes Schwänzchen stört sie nicht im Geringsten. Sie behauptet sich, ist liebenswert und agil. Ein süßes Mädchen mit einem ganz schwarzen Gesichtchen und einem superkuscheligen Fell.

nori 

Tauriel

Tauriel (w) ist Zuhause

Sie ist die Prinzessin unter den Tolkien´s! Sie macht sich beim Graben der Löcher im Gelände nicht ganz so schmutzig, vllt. weil sie nicht ganz so tief gräbt und sie den Fortschritt oft mit einem gewissen Abstand verfolgt um zu sehen wie lange es noch dauern wird, bis sie es zum Erdmittelpunkt geschafft haben.

Tauriel ist eine Eleganz nicht abzusprechen. Sie ist ein sehr glückliches und ruhiges Mädchen und spielt mit allem was sie finden kann. Ein alter Bauhandschuh, ein Ball oder auch eine Kaustange. Allem wird auf den Grund gegangen. Ihre 2 beigen Augenbrauen und die beiden beigen Bäckchen sind entzückend in dem ansonst schwarzen Gesicht. Sie ist eine kleine Schönheit und man kann sicher sein, dass sie das weiß oder zumindest ahnt!

Tauriel kommt am 3. Mai nach Deutschland und wird Gast sein in Leas Bande.

 tauriel

Deine Spende

hilft den Tieren Madeiras.

Kreissparkasse Saarpfalz
Vamos lá Madeira

IBAN: DE80 5945 0010 1030 2064 92
BIC: SALADE51HOM

 1,5 % entfallen als Gebühren an Paypal

Herzlichen Dank!

Einfach spenden

Du bestellst hin und wieder bei Zooplus oder Amazon?

Dann klicke einfach


und erfahre, wie einfach es sein kann, dem Vamos lá Madeira e.V.
und seinen Tieren zu helfen.

Go to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen