Kontakt zu Vamos lá Madeira

kontakt vml slider
Falls Du beispielsweise zusätzliche Informationen
zu einem Hund benötigst
oder uns etwas mitteilen möchtest,
dann kannst Du uns gerne

eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben oder Dich über

über das Kontaktformular an uns wenden oder

unter der 06821 2074 244 anrufen

Hast Du Fragen an uns?

Dann kannst Du uns gerne

eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben oder Dich über

über das Kontaktformular an uns wenden oder

unter der 06821 2074 244 anrufen

 

Alle Infos zum Adoptionsablauf findest Du   hier.


Der erste "formelle" Schritt besteht darin, dass wir Dich bitten möchten, Dein Interesse an einem unserer Hunde durch Ausfüllen des entsprechenden Formulars zu bekunden. Dieses findest Du hier im
PDF-Format oder als
Word für Windows-Formular zum Ausfüllen am Computer..

German English Portuguese

Peaches - Ein Patinha Puppy

♀, * ca. 15.07.2017, Puppy von Patinhas Felizes

Mitte Oktober bat uns Mena von Patinhas Felizes um Hilfe.

Die 4 schwarz-weißen Welpchen - allesamt Mädchen, brauchten dringend ein Zuhause. Nachdem der Hilferuf auf unserer fb-Seite veröffentlicht war, dauerte es nicht lange und Jessica Hufnagel mit Sabine Raabe und Andrea Heim hatten für alle 4 PS/ES gefunden. Unglaublich ihr Lieben! Wer hätte das gedacht?

Peaches und Bocelli kommen am 14. November 2017 nach Deutschland zu ihren Pflegefamilien

15. November 2017: Pflegestellenversagen

Manche unserer Leserinnen und Leser, die den Begriff "Pflegestellenversagen" nicht kennen, fragen zuweilen, warum wir Pflegestellen, die versagen, überhaupt einen Hund geben. Wir müssen sie dann aufklären und klarstellen, was dieser Begriff im Tierschutz bedeutet.

Manchmal bedeutet er aber nur genau das, was er besagt. Und im Falle von Peaches in "rekordverdächtiger" Weise. Es hat eine halbe Stunde gedauert, bis Peaches eigentliche Pflegestelle in der Nacht vom 14. auf den 15. November versagte. Details wollen wir Euch ersparen.

Peaches ist nun jedenfalls Gast bei Anke und ihren drei Madeirensern und wartet dort auf ihre Familie.

23131817 1033218716818732 8179266053114529520 n 

Zara- von den Vergessenen

♀, * ca. 07.02.2017 Tochter von Zaza

13.03.2017: Zaza und ihre Pippoes

Gestern - wieder ein Sonntag - ging es weiter mit der Rettung der Vergessenen vom Choupana Hills: 2. Einfangtag! Hündin ZAZA mit ihren 5 Puppies ( 3 Mädchen, 2 Jungs ) von 4-5 Wochen konnte als erste in Sicherheit gebracht werden.

Sie wurde gechipt, geimpft, Bluttest ist Herzwurm - negativ, auf Parasiten behandelt und ist kerngesund.

Anders ihre Kleinen. Sie sind so verwurmt, dass die Puppies 1/2 h nach Einnahme des Wurmmittels riesenlange Würmer erbrochen haben. Heute geht es ihnen jedoch schon besser.

Am 14.03.2017 sind Zaza und ihre ca. 4- 5 Wochen alten Puppies ins Le Petz gezogen. Mama Zaza wiegt stolze 24,5 kg, die Welpchen zwischen 1,2 und 2,1 kg.

 20525341 984487428358528 1613171134627997473 n

Zara hat sich am 19. November 2017 auf die reise zu ihrer Pflegefamilie nach deutschalnd gemacht, wo sie, neben anderen Kumpels, auch Branca treffen wird.

Bocelli...

Schon wieder so ein Name, mögt ihr jetzt sagen. Bocelli? Welcher Hund heißt denn schon Bocelli?

Einfache Antwort: Dieser hier:

IMG 0597

Er kann zwar nicht so gut singen wie sein Namensvetter, teilt mit ihm aber das gleiche Handicap. Und auch ansonsten hat es das Schicksal bislang nicht gut gemeint mit ihm. Lest, was Lucia schreibt:

Bocelli, maskulin, ca. 4 Jahre alt

Bei Regen, Wind und ca. 4° hat man Bocelli auf der Hochebene Paul da Serra ausgesetzt - zum Sterben! Welches Monster kann so etwas nur tun? Ganz allein, ohne Essen, ohne Trinken - kilometerweit kein Haus in Sicht. Ajuda e Alimentar Caes hat ihn dort weggeholt und zu VetMadeira gebracht, wo festgestellt wurde, dass er fast blind ist und dazu auch noch Dirofilaria ( Herzwürmer ) hat. Die Behandlung hat schon begonnen. Dabei ist er so brav, ruhig, lieb und dankbar für jede kleine Berührung. Es kommen einem vor Wut und Mitleid die Tränen, wenn man ihn so schicksalsergeben sieht. Als wir Atreju besucht haben in der Klinik, tat er uns so leid, da es keinen Plan gibt für ihn. Krank, blind ...... Zukunft????

Seit Donnerstag 12.02.2015 ist er in der Verantwortung von Vamos lá Madeira und es wird alles getan, dass der liebenswerte, ehemals dem Tod geweihte kleine Mann, eine Zukunft haben wird!


Bleibt uns, uns an dieser Stelle für das Vertrauen zu bedanken, dass Ajuda e Alimentar Caes in uns gesetzt hat, in dem sie diese arme Socke in unsere Verantwortung gegeben hat. Wir werden dieses Vertrauen nicht enttäuschen.

Wir werden weiter berichten, wie Bocellis Behandlung fortschreitet. Aufgrund seiner Herzwurmerkrankung und deren anstehender Behandlung werden sicherlich viele Wochen vergehen, bis an eine Ausreise zu denken ist.

24. Februar 2015: Schritt für Schritt

Wie die neuen Fotos gut zeigen, geht es Bocelli schon etwas besser. Er nimmt viel mehr Anteil, ist nicht mehr so niedergeschlagen und freut sich über den Besuch. Steht sofort auf, will Leckerlis oder spazieren gehen, was er vor 2 Wochen noch gar nicht wollte.

Er liebt es draußen rumzuwandern, jedoch darf er ca. 4 Wochen weder springen noch rennen, noch toben. Er muss ganz ruhig gehalten werden wegen der Herzwurmbehandlung, dass es nicht zu einer Thrombose kommt! Er ist ein freundlicher, sehr ausgeglichener und mutiger Junge.

So gut, dass er eine Chance hat!

   

26. Februar 2015

Und wenn ich nicht hier bin,
bin ich auf'm Sonnendeck

(Bin ich, bin ich, bin ich)

Und alles was ist dauert drei Sekunden
Eine Sekunde für vorher,
eine für nachher,
eine für mittendrin

Peter Licht - Sonnendeck


Und Bocelli hat offensichtlich jede dieser drei Sekunden in der Sonne und bei Christiane genossen.

  bocelli sonn1 bocelli sonne2

Update vom 11. März 2015

Bocelli wird immer sicherer im Laufen und Spielen und zeigt seine Freude mit kräftigem Schwanzwedeln! Die Traurigkeit und Niedergeschlagenheit ist verschwunden und er ist eine totale Schmusebacke! Stundenlang will er auf dem Rücken liegend, seinen Bauch gekrault haben - Genießerhund!

Manchmal ist auch der Blinde
ein König

Und zwar dann, wenn er tolle Unterstützung hat.

Und die hat Bocelli, denn Isabella Bachhammer hat eine Patenschaft für ihn übernommen.

Wir bedanken uns sehr herzlich in Bocelli`s Namen. Mit Isabella`s und unserer Hilfe wird er sicher gesund und wir freuen uns schon jetzt auf den Tag, an dem Bocelli die Reise nach Deutschland antreten kann.

 
Urkunde IB Bocelli 

14. April 2015: "Festina lente!"

Bocelli freut sich jedes mal aufs Neue, wenn Christiane ihn zum Spazierengehen abholt. Spazieren ist zu viel gesagt, da er nicht springen, nicht rennen, nicht toben darf - so ist es bei einer Herzwurmbehandlung. Eine Thrombosegefahr besteht immer! Aber das Auf-u.Abgehen im Hof ist eine willkommene Abwechslung. Er tut uns sehr leid, dass er so oft im "Käfig" sitzt - aber leider muss er da durch. Dafür gibt es ganz viele Streicheleinheiten, die er genau so liebt wie die kleinen Spaziergänge!

 

2. Juni 2015: Licht am Ende des Tunnels

Bocelli gibt nur Anlass zur Freude. Nicht nur, dass er die Kastration so gut weggesteckt hat, auch die Herzwurmbehandlung verkraftet er wirklich gut. Spazieren gehen ist nicht schlecht, aber am liebsten ist ihm, auf den Rücken werfen und Kraulen und streicheln lassen.

Ein wirklicher Sunny-Boy! Toller Bursche! Und ein absoluter Schmuse-Peter!

 

Bocelli, der kleine Sunny-Boy am 02.06.2015Es geht ihm sehr gut und wir hoffen, dass er bald die Klinik verlassen darf.

Posted by Vamos lá Madeira e.V. on Mittwoch, 3. Juni 2015

Nach langen Jahren bei seiner Pflegemama Anja  und dann im Le Petz auf Madeira ist Bocelli seit dem 14. November 2017 zu Gast bei Apukis Familie

Floco - von den Vergessenen

♂, * ca. 15. August 2016, kastriert

19. September 2017: Floco ist gut bei seiner Pflegefamilie angekommen, wo er nun in Orelhas einen Kumpel auf Zeit hat

UPDATE vom 05.03.2017 - 10h Gestern gegen 16h waren die 2 Brüder Floco und Brandy in der Klinik VetMadeira!

Es ist allerhöchste Zeit für die Räudebehandlung. Der schlechte Allgemeinzustand hat bei Brandy noch zusätzlich eine Anämie hervorgebracht ( Mangelanämie ) - die aber lt. Dra. Mariana zu heilen ist, da "nur" die Folge der Entzündungen. Es rührt einen zu Tränen, wenn man diese noch so jungen, geschundenen Körper sieht! Sie kratzen sich fast tot! Floco, hat in all diesem Elend viel Glück: Denise Schumacher hat ihn als Patenkind auserwählt. Wird die Behandlung, Kastration........ übernehmen und bietet ihm zusätzlich eine PS. Er darf nach Dtl.! Dies schreibt Denise von der Hundeuni Trier: Als ich sein Bild gesehen habe, hat es mich so berührt, dass ich mich entschieden habe diesem kleinen weißen Rüden unsere diesjährige Osterwanderung zu widmen. Der komplette Erlös wird an den Verein Vamos la Madeira e.V. gespendet um seine Kastration, Chip und eine Räudebehandlung zu bezahlen... Zusätzlich darf er zu mir in Pflege kommen, sollte es gelingen ihm damit eine Chance auf ein gutes Zuhause zu ermöglichen, aber das wird man sehen... Großes Glück kleiner FLOKO!

 18301429 927760614031210 1189664869258506492 n

04.03.2017 Wir haben letzte Woche zum ersten Mal von der Kolonie der Vergessenen des Choupana Hills erfahren - sie sind nicht weiter DIE VERGESSENEN!

Es ist noch nicht klar, wieviel Tiere zu dieser Kolonie gehören. Sicher ist, es sind einige schwangere Hündinnen, säugende Hündinnen, Puppies, Halbstarke von ca. 6-8 Monaten total verängstigt und viele Gequälte mit Räude. Sie brauchen unbedingt HIlfe! Fabiana, die die Hunde füttert meint, es wären um die 20 Hunde. Dass wir nicht allen sofort helfen können ist jedem klar. Es wird genau so vorgegangen, wie unser 1. Vorsitzender Dr. Axel Kalleder bei meiner ersten Veröffentlichung geschrieben hat: Theoretisch: Rüden und nicht trächtige Weibchen kastrieren. Kranke in die Klinik. Trächtige Weibchen in Obhut ihre Jungen bekommen lassen, Welpen vermitteln. Und alle anderen wieder zurück auf die Starße. Denn, praktisch: Haben wir zwar zahlreiche und auch großzügige Spender, aber viel zu wenig Menschen, die auch Zeit investieren. Die medizinische Versorgung bekämen wir somit finanziell wohl hin, aber in Sachen Vermittlung, insbesondere auch der erwachsenen Hunde, sehe ich schwarz. Da fehlt es an allem. Vamos lá - wir haben begonnen und Step by Step werden wir probieren das ärgste Leid zu mildern! Da diese Kolonie aber nicht die Einzige ist, die Hilfe braucht, brauchen wir euch!

20171009 162848

Staubkind und Goldmund

Ein audiophiles Duo.1

UPDATE vom 23.01.2017 Goldmund und Staubkind sind auf dem Weg ins Le Petz.

In ein paar Wochen müssen sie kastriert werden, aber das hat etwas Zeit. Da sie gesund sind sollen sie sich erst einmal mit anderen Hunden anfreunden, in Sicherheit toben und springen und ihre Ängstlichkeit etwas ablegen.

17. Januar 2017: Die Romeiras-Zwillinge

Die beiden ca. 7 Monate alten Schwestern Goldmund und Staubkind wurden kurz vor Weihnachten auf dem Pico das Romeiras ausgesetzt. Genau gegenüber dem Zuhause von Sozinho´s Bande! Zwei so süße "Girlies" - nicht zu fassen - macht wütend. Seit dieser Zeit fütterten wir die Kleinen an und probierten mit all möglichen Tricks ihr Vertrauen zu erlangen um sie in Sicherheit zu bringen. Anwohner hatten für sie im Wald einen Unterschlupf gebaut, aber jeden Morgen und mehrmals am Tag, saßen sie wartend auf der Treppe, die zum Wäldchen führt und warteten auf ihr Essen. Auf mehr als 2m ließen sie jedoch niemanden an sich ran. Ich war schon recht verzweifelt, denn Goldmund´s Augen sahen schlimm entzündet aus und Beide - voller Zecken und Flöhe! Und dreckig! Vasco meinte, ich solle doch mal die Eingangstür zur Straße aufstehen lassen und Futter auf dem Grundstück verteilen. Und obwohl ich mir Nichts davon versprach, da sie viel zu ängstlich erschienen, ließ ich die Tür zur Straße sperrangelweit aufstehen, um es dennoch zu probieren und lief in die Küche um mir Chorizo zum Verführen der Mädchen zu besorgen :-) Und ..................geniale Idee! Als ich rauf kam waren sie gerade dabei das Grundstück neugierig zu begutachteten und weit genug entfernt, so dass ich die Tür zuschlagen konnte. Es war kaum zu fassen - so einfach - nach so langer Zeit des Wartens und des Geduldspiels. Das geschah am Dienstag, dem 17.01.2017 gegen Mittag und gegen 16h half mir Graca sie zu VetMadeira zu bringen, wo sie gechipt und gegen die Parasiten versorgt wurden. Bluttest auf Herzwürmer war negativ und somit warten wir nur noch ein paar Tage ob auch kein anderes Virus festzustellen ist. Goldmund ( 13,0 kg ) und Staubkind ( 10,2, kg ) sind Anfang Juni geboren und zwei ganz entzückende Geschöpfe! Ein wunderbares Gefühl - ein Geschenk - die Mädchen in Sicherheit zu wissen! heart

Unglaublich aber wahr: Goldmund und Staubkind kommen am 20. Juli 2017 zusammen
zu ihrer Pflegefamilie nach Velbert, wo Sam auf sie wartet

3. Oktober 2017: Goldmund hat ihre Pflegemama betört und ein Für-immer-Ticket eingelöst

6. Oktober 2017: Es berichtet die Pflegemama:

Staubkind ist 41 cm hoch und wiegt aktuell 13,6 Kg. Sie ist eine hübsche, sehr liebe, aufgeweckte kleine Hündin, die allerdings noch recht ängstlich ist und geduldige Menschen braucht. Mit anderen Hunden ist sie sehr verträglich, passt sich an, spielt gerne und kommt gut im Rudel zurecht. Sie orientiert sich an anderen Hunden und gewinnt dabei an Sicherheit, eine Vermittlung als Zweithund in einen kinderlosen (oder mit recht grossen Kindern) Haushalt wäre sicherlich die geeignetste Variante. Ob sie Katzenverträglich ist, können wir nicht sagen. Staubkind hat sich trotz ihrer grossen Angst enorm weiterentwickelt, sie nimmt Futter aus der Hand, lässt sich streicheln und begrüsst die Menschen inzwischen mit fröhlichem Auf- und Abhopsen. Die Fütterung klappt mit entsprechenden Ritualen mittlerweile gut. Sie ist stubenrein und fühlt sich im Garten wohl, jedoch zieht sie es auch rasch wieder an ihren "sicheren" Liegeplatz im Haus. An der Leinenführigkeit ausserhalb des Gartens arbeiten wir noch.

Seite 1 von 2

Deine Spende

hilft den Tieren Madeiras.

Kreissparkasse Saarpfalz
Vamos lá Madeira

IBAN: DE80 5945 0010 1030 2064 92
BIC: SALADE51HOM

 1,5 % entfallen als Gebühren an Paypal

Herzlichen Dank!

Einfach spenden

Du bestellst hin und wieder bei Zooplus oder Amazon?

Dann klicke einfach


und erfahre, wie einfach es sein kann, dem Vamos lá Madeira e.V.
und seinen Tieren zu helfen.

Go to top