Kontakt zu Vamos lá Madeira

kontakt vml slider
Falls Du beispielsweise zusätzliche Informationen
zu einem Hund benötigst
oder uns etwas mitteilen möchtest,
dann kannst Du uns gerne

eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben oder Dich über

über das Kontaktformular an uns wenden oder

unter der 06821 2074 244 anrufen

German English Portuguese

Saba - Eine Schwester S

♀, * ca. 14. April 2017

Saba ist die Aufgeweckteste unter den Geschwistern. Sie könnte eine Chefin sein, wäre sie nicht so liebenswert zu den Anderen. Die einzige Situation, wo sie massiv werden kann, ist, wenn es ums Essen geht. Das ehemalige Hungern steckt noch in allen Pico´s. Sie liebt Katzen, es sind ihre besten Freunde und sie spielt sehr gerne mit diesen außergewöhnlichen Geschöpfen!

Saba kommt am 9. Januar 2018 zu ihrer Pflegefamilie nach Bexbach

 

16. Januar 2017: Wir zitieren die Pflegemama, denn besser lann man es nicht sagen:

Prinzessin Saba bleibt 💘


saba 

26733458 1631439363568720 1345736215027138459 n

Cinderella - Die liebenswerte Prinzessin

♀, * 30. September 2017, Puppy von Jolina

Sie ist am allerverschmustesten! Und Ciderella liebt es Pfötchen zu geben. Sie hat es sich selbst beigebracht und kommt damit auch sehr gut an, bei allen Menschen, denen sie begegnet.

Mit ihrem schwarzen Schnäuzchen ist sie unverwechselbar und der kleine weiße Fleck auf der Brust, der rundet das Bild ab. Cinderella ist dazu das Mäuschen, das Aurora eigentlich sein müsste. Sie ist aristokratisch edel halt ein Prinzesschen, von der liebenswertesten Sorte.

Sie kommt mit allen Geschwistern gut klar und liebt Funny! (die gerade mal so groß ist wie die Puppies)

Die erwachsenen Hunde sind hochinteressant für sie und sie war die Erste, die mal laut gebellt hat, um auf sich aufmerksam zu machen. Ihr Selbstvertrauen ist bemerkenswert und sie weiß sehr wohl, dass sie sehr geliebt wird!

Unser Kuschel-Prinzesschen!

9. Januar 2018: Cinderella ist gut bei Ihrer Pflegefamilie im Saarland angekommen

 cinderella

17. Januar 2018: Cinderella ist Zuhause

Das ist Cinderella, ein Welpchen von Jolina. Sie wird morgen in ihr neues zu Hause ziehen 000108 medium.

Uns fällt es schwer den kleinen Wirbelwind herzugeben, da sie aber in der Familie bleibt werden wir sie immer wieder knuddeln können 000045 medium.

 26231480 571156006563667 2818619374432276285 n

Jolina - Die Vorhut

♀, * ca. 05.01.2016, kastriert

Jolina ist ein wunderbare Hündin, Freundin und Mutter! Es kann keine Hündin liebenswerter sein, als sie. Dabei passt sie ganz genau auf die Neugeborenen auf, umsorgt sie, pflegt sie. Eine treue Hündin mittlerer Größe mit ca. 14 kg

17. Dezember 2017: Jolina ist - als Vorhut, sozusagen, was sehr ungewöhnlich ist, denn zumeist fliegen die Puppies und die Mamas warten auf Madeira vergeblich auf eine Pflegefamilie - gut bei ihrer Pflegefamilie im Saarland angekommen und wartet nun  dort auf ihre Menschen

5. Januar 2018: Jolina ist nun Pfälzerin

 63

Staubkind und Goldmund

Ein audiophiles Duo.1

UPDATE vom 23.01.2017 Goldmund und Staubkind sind auf dem Weg ins Le Petz.

In ein paar Wochen müssen sie kastriert werden, aber das hat etwas Zeit. Da sie gesund sind sollen sie sich erst einmal mit anderen Hunden anfreunden, in Sicherheit toben und springen und ihre Ängstlichkeit etwas ablegen.

17. Januar 2017: Die Romeiras-Zwillinge

Die beiden ca. 7 Monate alten Schwestern Goldmund und Staubkind wurden kurz vor Weihnachten auf dem Pico das Romeiras ausgesetzt. Genau gegenüber dem Zuhause von Sozinho´s Bande! Zwei so süße "Girlies" - nicht zu fassen - macht wütend. Seit dieser Zeit fütterten wir die Kleinen an und probierten mit all möglichen Tricks ihr Vertrauen zu erlangen um sie in Sicherheit zu bringen. Anwohner hatten für sie im Wald einen Unterschlupf gebaut, aber jeden Morgen und mehrmals am Tag, saßen sie wartend auf der Treppe, die zum Wäldchen führt und warteten auf ihr Essen. Auf mehr als 2m ließen sie jedoch niemanden an sich ran. Ich war schon recht verzweifelt, denn Goldmund´s Augen sahen schlimm entzündet aus und Beide - voller Zecken und Flöhe! Und dreckig! Vasco meinte, ich solle doch mal die Eingangstür zur Straße aufstehen lassen und Futter auf dem Grundstück verteilen. Und obwohl ich mir Nichts davon versprach, da sie viel zu ängstlich erschienen, ließ ich die Tür zur Straße sperrangelweit aufstehen, um es dennoch zu probieren und lief in die Küche um mir Chorizo zum Verführen der Mädchen zu besorgen :-) Und ..................geniale Idee! Als ich rauf kam waren sie gerade dabei das Grundstück neugierig zu begutachteten und weit genug entfernt, so dass ich die Tür zuschlagen konnte. Es war kaum zu fassen - so einfach - nach so langer Zeit des Wartens und des Geduldspiels. Das geschah am Dienstag, dem 17.01.2017 gegen Mittag und gegen 16h half mir Graca sie zu VetMadeira zu bringen, wo sie gechipt und gegen die Parasiten versorgt wurden. Bluttest auf Herzwürmer war negativ und somit warten wir nur noch ein paar Tage ob auch kein anderes Virus festzustellen ist. Goldmund ( 13,0 kg ) und Staubkind ( 10,2, kg ) sind Anfang Juni geboren und zwei ganz entzückende Geschöpfe! Ein wunderbares Gefühl - ein Geschenk - die Mädchen in Sicherheit zu wissen! heart

Unglaublich aber wahr: Goldmund und Staubkind kommen am 20. Juli 2017 zusammen
zu ihrer Pflegefamilie nach Velbert, wo Sam auf sie wartet

3. Oktober 2017: Goldmund hat ihre Pflegemama betört und ein Für-immer-Ticket eingelöst

6. Oktober 2017: Es berichtet die Pflegemama:

Staubkind ist 41 cm hoch und wiegt aktuell 13,6 Kg. Sie ist eine hübsche, sehr liebe, aufgeweckte kleine Hündin, die allerdings noch recht ängstlich ist und geduldige Menschen braucht. Mit anderen Hunden ist sie sehr verträglich, passt sich an, spielt gerne und kommt gut im Rudel zurecht. Sie orientiert sich an anderen Hunden und gewinnt dabei an Sicherheit, eine Vermittlung als Zweithund in einen kinderlosen (oder mit recht grossen Kindern) Haushalt wäre sicherlich die geeignetste Variante. Ob sie Katzenverträglich ist, können wir nicht sagen. Staubkind hat sich trotz ihrer grossen Angst enorm weiterentwickelt, sie nimmt Futter aus der Hand, lässt sich streicheln und begrüsst die Menschen inzwischen mit fröhlichem Auf- und Abhopsen. Die Fütterung klappt mit entsprechenden Ritualen mittlerweile gut. Sie ist stubenrein und fühlt sich im Garten wohl, jedoch zieht sie es auch rasch wieder an ihren "sicheren" Liegeplatz im Haus. An der Leinenführigkeit ausserhalb des Gartens arbeiten wir noch.

1. Januar 2018: Staubkinds guter Vorsatz für das Neue Jahr war, eine Familie zu finden. Und wenn man diese Vorsätze nicht zeitnah umsetzt, lässt man sie bekanntlich wieder fallen. Staubkind hat ihren Vorsatz umgesetzt

Käptßn Hook - Wenn Träume fliegen lernen1

Capitao Gancho - Das ist meine Geschichte:

Meine Mama ist eine Straßenhündin und lebt in der Zone Fundoa mit vielen anderen Hunden, die man nicht wollte. Seit dem Tag an dem ich geboren wurde, hat Mami versucht, mich und meine Geschwister vor allen Gefahren, auch vor den anderen großen Rüden zu beschützen. Das Leben auf der Straße ist nicht einfach und ich habe es auf die schlimmste Weise erfahren müssen. Meine Geschwister und ich wurden von den erwachsenen Mitgliedern des Rudels angegriffen. Warum, weiß ich nicht! Keiner meiner Brüder und Schwestern hat den Angriff überlebt, nur ich, da ich nahe bei meiner Mama war. Aber eines meiner Beinchen haben sie mir abgerissen und ich bin fast gestorben. Wenn sie mich nicht gefunden hätten, wäre es vorbei gewesen. So aber brachten sie mich blutüberströmt in die Klinik VetMadeira, wo zu der Zeit Bossi, ein Vamos lá Hund zur Kastration war und der hat nicht gezögert und mir sein Blut gespendet. Danke Bossi! Es war sehr schlimm, die OP unter Dra. Rosalina verlief gut und Tag für Tag ging es mir besser und ich wurde sehr geliebt und verhätschelt von allen, die mich sahen. Heute bin ich gesund, habe immer gute Laune, bin verspielt und sehr verschmust und renne rum, als hätte ich 4 Beinchen. Nur eins ist mir nicht ganz klar, warum sie mich Käpt´n Hook nennen - aber es kann nur eine gute Sache sein, so zu heißen."

Käpt´n Hook ist bereit zur Adoption und es wäre eine große Freude, wenn er in Dtl. eine Familie für IMMER finden könnte

   

Was tun, wenn  man nur drei Beine hat?= Einfache Antwort: Fliegen! Käpt´n Hook hat sich am 17. Dezember 2017 auf den Weg zu seiner Pflegefamilie gemacht und ist dort gut angekommen.

1. Januar 2018: Käpt´n Hook ist vor Anker gegangen

Deine Spende

hilft den Tieren Madeiras.

Kreissparkasse Saarpfalz
Vamos lá Madeira

IBAN: DE80 5945 0010 1030 2064 92
BIC: SALADE51HOM

 1,5 % entfallen als Gebühren an Paypal

Herzlichen Dank!

Einfach spenden

Du bestellst hin und wieder bei Zooplus oder Amazon?

Dann klicke einfach


und erfahre, wie einfach es sein kann, dem Vamos lá Madeira e.V.
und seinen Tieren zu helfen.

Go to top