German English Portuguese

Indira sucht Mahatmaindira

♀, * ca. April 2016

Als Joana Delgado wieder einmal in Camara de Lobos unterwegs war um all die Straßenhunde zu füttern, für die sie die Verantwortung übernommen hat, fand sie dieses kleine Welpchen hungernd am Straßenrand. Dass dies ein gefährlicher Ort war für so ein junges, unerfahrener Mädchen - war klar. Da die Kleine die ganze Zeit jammerte und weinte, die Flöhe nur so auf ihr rumhüpften und sie so verlassen aussah, packte Joana sie kurzentschlossen ein, versorgte sie mit dem Nötigsten an Parasitenmitteln und sucht nun seit Wochen nach einer Familie. Ohne Erfolg! Sie hat wenigstens in Nelio eine Familie gefunden, die sich um Indira kümmert, bis sie eine eigene Familie gefunden hat. Indira ist sehr süß, total verspielt und bis auf eine kleine Abschürfung am Pfötchen - kerngesund! Dra. Cassia von AuQmia hat sie heute gründlich untersucht und Ende November darf Indira abfliegen! Danke an Joana und Nelio Ornelas Nóbrega !

UPDATE vom 07.11.2016 Indria geht es gut

Besser, viel besser als vielen Anderen! Sie hat bei Nelio einen guten Unterschlupf gefunden und kann beruhigt auf den Abflug warten. Und der könnte Ende November sein! Sie ist ein Herzchen, von nur 4,8 kg! 

   

27. November 2016: Indira ist gut bei ihrer Pflegemama angekommen und wartet nun in Schiffweiler auf ihre Familie

 

20. Dezember 2016: Indira ist reserviert

27. Dezember 2016: Indira ist Zuhasue

Alaska - Aus dem Rudel der Wölfe10♀, * ca. 12. Mai 2016

Alaska ist seit dem 15. Dezember 2016 bei ihrer Pflegefamilie im Saarland. Und zwar dort, wo bereits ihrer Schwestern Indiana und Cheyenne gastierten.

Wir hoffen, dass ihre Geschwister Boston und Dallas bald nachkommen können. Sie warten derzeit noch bei Andreia und José auf Flugpaten und Pflegefamilien.

  10

20. Dezember 2016: Alaska ist Zuhause - und das noch nicht einmal allein

Cheyenne - Aus dem Rudel der WölfeIMG 4019

♀, * ca. 12. Mai 2016

Cheyenne ist seit dem 27. November 2016 bei ihrer Pflegefamilie im Saarland. Dort hat sie das Plätzchen ihrer Schwester Indiana eingenommen, die im Handumdrehen alle Familienmitglieder ihrer Pflegefamilie um die Pfote gewickelt hatte und innerhalb der Familie ihr neues Zuhause gefunden hat. Glück für Cheyenne, den so wurde ein Plätzchen frei für sie.

Wir hoffen, dass ihre Geschwister bald nachkommen können. Sie warten derzeit noch bei Andreia und José auf Flugpaten und Pflegefamilien.

  20

 5. Dezember 2016: Die Pflegefamilie schriebt

Cheyenne

  • ist sehr verschmust
  • mag sehr gerne Männer
  • ist sehr aufmerksam
  • kommt mit Hunden super klar
  • spielt gerne mit Kindern
  • kommt auch mit behinderten Kindern klar
  • ist stubenrein
  • geht gerne Gassi, liegt aber auch genau so gerne faul herum und lässt sich kraulen
  • schläft nachts durch
  • ist alles in allem eine einmalige Hündin, die nur das aller Beste verdient. Ein ganz toller Familienhund.

Cheyenne in Zahlen:

  • ganz schwarz
  • 38cm hoch,
  • 60cm lang,
  • 12 kg schwer
   

17. Dezember 2016: Cheyenne ist Zuhause - und das noch nicht einmal allein

Indiana - Aus dem Rudel der Wölfe14

♀, * ca. 12. Mai 2016

Indiana ist seit dem 20. November 2016 bei ihrer Pflegefamilie im Saarland.

Wir hoffen, dass ihre Geschwister bald nachkommen können. Sie warten derzeit noch bei Andreia und José auf Flugpaten und Pflegefamilien.

24. November 2016: Pflegefamilie in des Wortes ureigenster Bedeutung

Das Wort "Pflegestellenversagen" ist hinreichend bekannt, hier aber nicht zutreffend. Denn wenn eine Pflegestelle "versagt", dann geht zumeist ein Pflegeplatz verloren. Bei Indiana ist das Gegenteil der Fall. Vielleicht müsste man es "Pflegefamilienmitgliederversagen" nennen. Denn Indiana hat sich in das Herz von Familienmitgliedern geschlichen, sie zu ihrer Für-immer-Familie gemacht - und ihr Plätzchen geräumt für ihre Schwester Cheyenne.

Gut gemacht, Iniana!

7
   

Aramis - MusketierschutzIMG 7842

♂, * ca. 7. Mai 2016, klein bleibend, ein Musketier

Aramis ist am 22. Oktober 2016 zusammen mit seiner Schwester Milady und den Flugpaten Laurence und Marie-Therese wohlbehalten in Luxemburg gelandet. Von dort aus ging es in Richtung Saarland. Milady wurde bei einem kleinen Zwischenstopp ihrer Pflegeamma Claire übergeben. Für Aramis ging es weiter in Richtung Leas Bande.

Aramis ist jetzt gerade einmal 12 Stunden zu Gast - und er ist einfach da. Alle Hunde und Katzen sind Freunde - und alle Menschen sowieso.

Selten hatten wir einen so fröhlichen, knuffigen und aufgeschlossenen Gast.

Aramis sucht eine Familie. Aber nicht irgendeine. Er sucht die allerbeste Familie. Denn nur diese hat einen so tollen vierbeinigen Freund verdient.

Einer für alle, alle für einen!

   

21. November 2016: "Amyramis" möchte man sagen. Denn Aramis hat seine Familie gefunden. Im Wald. Beim spazieren gehen. Er bleibt im schönen Wiebelskirchen, wohnt jetzt bei einer netten Familie und hat nun vier zweibeinige Freunde und eine vierbeinige Freundin namens Amy.

Seite 1 von 13

Wem haben wir geholfen ?

Menü

Deine Spende

hilft den Tieren Madeiras.

Kreissparkasse Saarpfalz
Vamos lá Madeira

IBAN: DE80 5945 0010 1030 2064 92
BIC: SALADE51HOM

 1,5 % entfallen als Gebühren an Paypal

Herzlichen Dank!

Einfach spenden

Du bestellst hin und wieder bei Zooplus oder Amazon?

Dann klicke einfach


und erfahre, wie einfach es sein kann, dem Vamos lá Madeira e.V.
und seinen Tieren zu helfen.

Go to top