German English Portuguese

Rosa angestrichener HundBerry, Chuck

Unschwer zu erkennen, warum ihm Touristen den Namen Berry gaben. Klingt vielleicht etwas zynisch, war aber liebevoll gemeint. Deshalb haben wir seinen Namen auch so belassen. Berry war in Windeseile bekannt wie der sprichwörtlich bunte Hunde. Lest selbst:

Berry
mask. * ca. Juli 2012

Vor ca. 10 Tagen wurde auf fb ein Hund veröffentlicht, der ganz und gar mit rosa Farbe besprüht war – gesichtet in Paul do Mar, der auch nicht essen wollte, wie man dort schrieb!

Kurz danach wurde Axel Kalleder von Vamos lá Madeira e.V. von einer Touristin kontaktiert, die einen rosa besprühten Hund in Ponta do Sol entdeckt hätte und ob wir nicht helfen könnten. Es stellte sich als nicht einfach heraus etwas über ihn in Erfahrung zu bringen! Joana Ribeiro von Ajuda a Alimentar Cães, von mir eingeschaltet, telefonierte sämtliche Freunde in der Nähe von Paul do Mar ab – nichts! Dass (Straw) Berry von allein bis nach Ponta do Sol gewandert sein sollte – fast unmöglich!

Dann erfuhr Joana ( lt. Tel. mit einem Manager eines Hotels ), dass der Hund abgeholt worden sei, was nochmals lt. einer email an Axel – fast zeitgleich - von der Touristin bestätigt wurde. Nun bestand sofortiger Handlungsbedarf. Auch wenn sich Jessica freute, dass Berry in Sicherheit gebracht worden war - wir aber wussten, dass wir es nicht waren – so war nur eine Schlussfolgerung zu ziehen. Er war von der Camara Municipal abgeholt und bei SPAD eingeliefert worden.

Da SPAD weder mir noch Joana Auskunft über die eingegangen Hunde erteilte, habe ich RA Dr. Joao Freitas eingeschaltet und es stellte sich raus, dass Berry wirklich dort war – spät am Abend zuvor eingeliefert. Zélia Henriques und Joao Freitas haben es geschafft, ihn dort rauszuholen und Freitag um 16h war er bei VetMadeira in Sicherheit.

Das ist die gute Nachricht! Die schlechte Nachricht ist, er ist positiv auf Dirofilaria getestet worden. Berry hat Herzwürmer! Die gute Nachricht wiederum ist, ohne den Gewaltakt und die schnelle Hilfe durch die befreundeten Tierschützer, wäre das das Todesurteil für Berry gewesen. Zudem hat er einen angebrochenen Kiefer – verursacht durch Tritte! Man kann momentan nichts machen, das wird zusammenheilen, da nicht komplett gebrochen! Er kann seinen Mund nicht allzu weit öffnen.

Dauer seines Aufenthaltes bei VetMadeira: Nicht weniger als 2-3 Monate! Eher länger! Aber er hat eine Chance gesund zu werden! Er ist erst ca. 3 Jahre alt und sehr sehr müde! Bestimmt verursacht durch die Herzwürmer, was normal ist. Er wurde gechipt, geimpft und wird mit Heartgard und Aspirin vorbehandelt. In ca. 3 Wochen beginnen die Injektionen. Er ist ein sehr freundlicher, liebenswerter Hund, der auf Menschen zugeht, schmust und einem immer direkt in die Augen schaut und wenn man Glück hat wird man schön abgeleckt. Zelia Henriques wird hier auf Madeira die Aufgabe übernehmen, ihn während der Gesundungsphase zu begleiten - mit uns zusammen. Das wird ihm helfen schnell gesund zu werden.

Ohne die Zusammenarbeit mit AAAC, Joana, dann Joao und Zelia…… wäre Berry tot! An alle ganz herzlichen Dank!

 

UPDATE vom 22. Juni 2015: Think Pink

Jetzt sieht Berry aus wie der "König der Löwen"!

Es musste das ganze Fell - bis am Kopf - runtergeschnitten werden, dass die Haut wieder richtig atmen kann. Die rosa Sprühfarbe, mit der er über und über bespritzt war, ließ sich nicht rauswaschen.

Aber er ist ganz froh in der Suite bei VetMadeira!

Und Besuch hat er weiterhin jeden Tag.

 

 

Berry kommt am 15. August 2016 als Gast zu Leas Bande

16. August 2016: Berry ist gut bei seiner Pflegefamilie angekommen

26. August 2016: Nun ist Berry`s Zukunft rosarot, denn seine Pflegefamilie ist nun seine Für-immer-Familie

Wem haben wir geholfen ?

Menü

Deine Spende

hilft den Tieren Madeiras.

Kreissparkasse Saarpfalz
Vamos lá Madeira

IBAN: DE80 5945 0010 1030 2064 92
BIC: SALADE51HOM

 1,5 % entfallen als Gebühren an Paypal

Herzlichen Dank!

Einfach spenden

Du bestellst hin und wieder bei Zooplus oder Amazon?

Dann klicke einfach


und erfahre, wie einfach es sein kann, dem Vamos lá Madeira e.V.
und seinen Tieren zu helfen.

Go to top