German English Portuguese

18. Oktober 2014: Was lange währt...

wird unendlich gut.

So heißt es doch wohl? Oder so ähnlich.

In jedem Fall hat nun auch Nanni ihre Familie gefunden. Es hat zwei Monate länger gedauert als bei ihrer Schwester Hanni. Aber umso erfolgreicher war die Suche.

Im Bild rechts seht ihr Nanni mit ihrer Familie.

So sehen glückliche Zwei- und Vierbeiner aus!

 nanni zuhause

Nachfolgend findest Du die Geschichte der ursprünglich drei Schwestern. Sie begann unschön, hat aber zumindest für Hanni und Nanni zu tollen Familien geführt.

Unsere Gedanken sind bei Frida...

16. August 2014: Hanni ist Zuhause

Hanni und Nanni....

sind am 12. August 2014 gemeinsam mit Li in Deutschland angekommen. Die knappen Fakten:

12. August 2014:

  • 20.15 Uhr: Unsere Hunde bei den Nachbarn zum Sitten vorbeigebracht

  • 20.30 Uhr: Abfahrt Richtung Stuttgart Flughafen

  • 22.40 Uhr: Ankunft Stuttgart Flughafen

  • 23.01 Uhr: Flug Funchal-Stuttgart ist gelandet

  • 23.30 Uhr: Die Flugpaten - herzlichen Dank an sie - übergeben uns Hanni, Nanni und Li

  • 23.55 Uhr: Abfahrt Stuttgart Flughafen

13. August 2014:

  • 1.00 Uhr: Treffen mit Sabine - Lis Pflegemama - in Maximiliansau, Übergabe von Li

  • 1.15 Uhr: Weiterfahrt Richtung Neunkirchen

  • 2.30 Uhr: Ankunft in Neunkirchen

  • 2.35 Uhr: Unsere Hunde bei den Nachbarn abgeholt

  • 2.40 Uhr: "Kurz-Gassi" mit Hanni und Nanni

  • 2.55 Uhr: Die Hunde und die Katzen lernen sich kennen

  • 3.10 Uhr: Hanni und Nanni haben Hunger

  • 3.30 Uhr: "Bettruhe

  • 6.00 Uhr: Hanni und Nanni müssen Pippi

  • 8.00 Uhr: Aufstehen und ab in unsere Firma

Wir ihr seht, ist Tierschutz entspannend. Wir können nur allen empfehlen, mitzumachen.

Hanni ist eine ganz knuffige, liebe und quicklebendige Hundedame. Hier die ersten Bilder, teils noch mit ihrer Schwester Nanni, die um 14 Uhr am 13. August von Martina in Obhut genommen wurde.

Und hier die Vorgeschichte von

 

Hanni und Nanni....

haben noch eine Schwester. Die muss Enid irgendwie vergessen haben. Vielleicht, weil sie zu frech war. Deshalb musste bei "Frieda" auch das "e" gestrichen werden. Frida. Einfach nur Frida. Was wir so von ihr lesen, erinnert uns an unsere Frida. Die die gleiche Namensgebern hatte. Starke Frauen, eben.

24. Mai 2014: Tragischerweise gibt es nun noch eine Parallele zwischen unserer und der kleinen Frida. Sie sind nun beide tot. Die kleine Frida starb heute an einem septischen Schock. 2014 ist kein gutes Jahr für Fridas

26. Mai 2014: Bei aller Trauer und Verzweiflung um Fridas Tod ist die gute Nachricht, dass ihre beiden Schwestern laut Tierarzt "über den Berg sind". Wir drücken die Daumen, obgleich nach einem solch unvermittelten Tod Skepsis zurückbleibt. Und ein Gefühl der Ohnmacht.

 

So war's immer, mein Freund, und so wird's bleiben:
Die Ohnmacht hat die Regel für sich, aber die Kraft den Erfolg.

Johann Christoph Friedrich von Schiller

 

In diesem Sinne wünschen wir Anja und Lucia auf Madeira Kraft.

Hier die Geschichte der nur noch zwei Schwestern:

Sie wurden auf einer stark befahrenen Straße ausgesetzt - und glücklicherweise gefunden. Nicht ins SPAD gebracht. Nun sind sie bei einer Freundin von Lucia. Wo sie bleiben dürfen, bis sie nach Deutschland kommen können.

 

Nanni,

feminin, Schwester von Frida und Hanni, ca. 4 Wochen alt

Die Ruhige, sie ist so, dass man sie kaum merkt. Fast unsichtbar, man hört sie nicht, sie schläft sehr viel und will in Ruhe gelassen werden, vor allem von ihrer Schwester Frida :-) Wenn sie attackiert wird, schreit sie ganz laut, schlägt nicht zurück! Menschen gegenüber ist sie total vertrauensvoll und sehr verschmust. Ein süßes, klein bleibendes Hündchen, das Glück hatte so schnell gefunden worden zu sein. Denn da sie sich nicht verteidigen kann, hätte sie von allen 3 die geringste Chance gehabt, auf der Straße zu überleben!

 

Hanni,

feminin, Schwester von Frida und Nanni, ca. 4 Wochen alt

Die Bildschöne, sie hat ein zauberhaftes, ganz sanftes weiß-braun-graues Fellchen und ist eine ganz Brave! Sie ist genauso schwer wie Frida und wird auch mal später nicht sehr groß werden. Schätzungsweise ca. 6-8kg max. im ausgewachsenen Alter. Sie beteiligt sich, wenn es geht an keiner Rauferei, aber wenn Frida sie nicht in Ruh lässt, weiß sie sich zu verteidigen. Ganz sanft, lieb, zutraulich und sichtlich an Menschen gewöhnt!

Die Zwei suchen ein Zuhause. Aber erst müssen sie wachsen. Medizinisch versorgt werden. Einen EU-Heimtierausweis bekommen. Das alles wird noch bis August dauern. Dann heißt es, auf Flugpaten warten. Und dann müssen Pflegestellen gefunden werden.

Es ist noch ein Stückchen des Weges. Aber die Zwei sind in Sicherheit.

31. Mai 2014: Die Zwerge - Sie haben sich ein wenig erholt

 

Hanni und Nanni kommen am 12. August nach Deutschland

Gerne kannst Du mit uns in Kontakt treten, falls Du helfen kannst oder gar Interesse an einer der zwei Schwestern hast. Schreibe uns einfach eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder wende Dich über das Kontaktformular an uns.

Deine Spende

hilft den Tieren Madeiras.

Kreissparkasse Saarpfalz
Vamos lá Madeira

IBAN: DE80 5945 0010 1030 2064 92
BIC: SALADE51HOM

 1,5 % entfallen als Gebühren an Paypal

Herzlichen Dank!

Einfach spenden

Du bestellst hin und wieder bei Zooplus oder Amazon?

Dann klicke einfach


und erfahre, wie einfach es sein kann, dem Vamos lá Madeira e.V.
und seinen Tieren zu helfen.

Go to top